This post is also available in English.

Ambitionierte Billardspieler verbringen viel Zeit am Billardtisch. Die meisten spielen mit anderen Spielern, schauen sich Dinge ab, lassen sich Tipps geben. Manch einer legt sich sogar mal eine Übung hin. Die meisten jedoch genießen kein regelmäßiges, strukturiertes Training. Doch neben der notwendigen Zeit und guten Übungen braucht man vor allem auch ein gutes Konzept, um regelmäßig zu trainieren.

Teste die kostenpflichtige Version einen Monat lang gratis mit dem Gutscheincode „PABAU215“! → Details

Die Macher der App „Checkbilliard“ sind angetreten, Freizeit- und Sportspielern dieses Konzept zu geben. Die App enthält Übungen, Tests und Videos, um den Spieler je nach Spielstärke bei seiner Entwicklung zu unterstützen. Historisch betrachtet ist die App der Nachfolger des PAT-System, des „Playing Ability Tests“, der vor ca. 10 Jahren entwickelt wurde und tausenden Spielern weltweit geholfen hat, strukturiert zu trainieren. Das PAT-System wird aus verschiedenen Gründen nicht mehr weiterentwickelt, auch wenn es nach wie vor für viele Spieler Trainingsgrundlage ist.

Durch die Stagnation bei PAT entstand eine Lücke in Zeiten, in denen Spieler nicht mehr nur mit Zettel und Stift hantieren möchten, sondern lieber alles am Smartphone oder Tablet erledigen. Eine mobile App war der richtige Ansatz.

Tarife und Kosten

uebersicht_testsZur Benutzung der App gibt es drei verschiedene Mitglieds-Level, mit denen man mehr oder weniger Funktionen und Inhalte nutzen kann:

  • Section 1: ohne Anmeldung, Basis-Test („QUICK 20“) und Übungen, einige Videos freigeschaltet
  • Section 2: mit kostenloser Anmeldung, ausgedehnter Test („QUICK 20“, „SHORT 50“ oder „STRAIGHT 100“) und Übungen, einige Videos freigeschaltet
  • Section 3: kostenpflichtiger Tarif (monatlich 10,- Euro) mit den kompletten Tests und personalisieren Übungen, alle Videos freigeschaltet (einen Monat gratis testen mit Gutscheincode PABAU215 → Details)

Apps für iOS- und Android-Smartphones und -Tablets

Die App gibt es für iOS, also für iPhones und iPads, sowie für Android-Smartphones und -Tablets. Ich habe die App mit dem Android-Smartphone Nexus 5 getestet, meine Eindrücke beziehen sich also nur darauf. Ich vermute aber, dass sich die Eindrücke auf anderen Geräten nicht wesentlich unterscheiden.

Der erste Start und weitere Tests

uebungBeim erstmaligen Starten der App wird man sogleich aufgefordert, den Basis-Test zu spielen. Dieser erfordert keine Registrierung und ist kostenfrei. Der erste Test dauert ca. eine halbe Stunde und ist eine gute Möglichkeit, sich grundsätzlich einzuordnen und die App kennenzulernen.

Danach hat man die Möglichkeit, sich kostenfrei zu registrieren und einen weiteren, ausführlicheren Test zu spielen. Je nach Ergebnis des ersten Tests erwartet einen in Section 2 ein anderer Test.

Section 3 kann man, wie oben erwähnt, nur mit dem kostenpflichtigen Abo nutzen. Nur hier spielt man den kompletten Test und erhält personalisierte Übungen. Mit dem Gutscheincode PABAU215 kannst Du die Section 3 einen Monat kostenfrei testen. → Details

Je nach Testergebnis erhält man dann Übungen, mit denen man daran arbeiten kann, seine Testergebnisse zu verbessern. Die Tests sollen dann in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, um seine langfristige Entwicklung zu dokumentieren.

Bedienung und Benutzerfreundlichkeit

Ich bin ein großer Freund von gut gemachten Apps mit tollem Design und hervorragender Usability. In diesen Punkten stellt mich Checkbilliard nicht ganz zufrieden.

Das betrifft zum einen die Texte, die teilweise unklar formuliert sind. Manchmal verstehe ich als Benutzer nicht, wie eine bestimmte Übung gespielt werden sollte und wie man die Punkte zählt. Hier müsste nachgebessert werden.

Zum zweiten gibt es immer wieder kleine Bugs, die die Bedienung der App anstrengend machen können. Erklärungstexte werden manchmal nicht mehr angezeigt, die App startet nicht, man muss sich wieder einloggen… So in die Richtung. Nichts, was dagegen spricht, die App zu benutzen, aber das ginge halt einfach besser.

Positiv ist aber, dass das Team hinter Checkbilliard ständig dabei ist, die App zu verbessern und Fehler zu beheben. Permanente Weiterentwicklung ist mir persönlich wichtiger als eine App, die jahrelang nicht weiterentwickelt wird (wie zum Beispiel die App „Break Speed“ von Predator).

Inhalte

uebersicht_videosCheckbilliard ist umfangreich. Die Übungen sind vielseitig und decken wirklich jeden Aspekt Deines Spiels ab. Sie sind gut strukturiert und abwechslungsreich.

Zusätzlich zu den Übungen gibt es viele Videos, die die Grundtechniken erklären. Toll ist, dass auch in der kostenlosen Version viele Videos freigeschaltet sind. Um alle Videos zu sehen, muss man dann natürlich das kostenpflichtige Paket buchen.

eckert_video

Die Videos sind hochklassig produziert, im eigenen Studio. Ralph Eckert, von dem auch die Übungen und das ganze Trainingskonzept hinter Checkbilliard stammen, erklärt die Grundtechniken. Ergänzend werden etliche Übungen von Ralf Souquet gespielt, seines Zeichens eine deutsche Billard-Legende, Ex-Weltmeister und Mitglied der BCA Hall of Fame.

souquet_videoLeider liegen die Videos nur auf englisch vor, was für den einen oder anderen ein Problem sein dürfte. Aber auch, wenn man kein englisch kann, kann man zumindest zuschauen, was da passiert.

Fazit

Insgesamt ist Checkbilliard wirklich eine tolle App, die Dir bereits ohne Kosten tolle Inhalte und eine super-Struktur bietet, um Dein Training mit einer App zu begleiten. Die Premium-Inhalte setzen dem dann die Krone auf und sind mit 10,- Euro / Monat nicht geschenkt, aber ihr Geld wert. Mit dem Gutscheincode PABAU215 kannst Du den Section-3-Level einen Monat kostenfrei testen. → Details

Kleinere Verbesserungen könnte die App noch gebrauchen, wenn es um die Qualität der Texte und kleinere Bugs geht. Aber das engagierte Team ist ständig dabei, die App zu verbessern. Insgesamt also eine klare Empfehlung!

Teste die kostenpflichtige Version einen Monat lang gratis mit dem Gutscheincode „PABAU215“! → Details

Links:

  • en
  • de

Send this to a friend